Kinder brauchen Liebe - besonders, wenn sie sie nicht verdienen.

[Henry David Thoreau]

Aufbaumodulfortbildung A1: Aktuelle Rechtliche Rahmenbedingungen für den Einsatz von FamHeb/FGKiKP in den Frühen Hilfen

Aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen für den Einsatz von Fam/Heb und FGKiKP in den Frühen Hilfen   

Die 3-tägige Fortbildung teilt sich in 2 Themenblöcke. Im ersten Block sollen die Teilnehmenden ihr Kenntnisse über die rechtlichen Rahmenbedingungen Ihrer Arbeit als FamHeb / FGKiKP im Einsatz in den Frühen Hilfen vertiefen und auf den aktuellen Stand bringen. Im Vordergrund stehen dabei vor allem die Bundesinitiative Netzwerk Frühe Hilfen, die Rechtsexpertise des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen (NZFH) und die Auftragsklärung.

Im Zweiten Teil steht dann das Thema „Kindeswohlgefährdung“ und die Rolle der FamHeb/FGKiKP im Vordergrund:
- Vorgehensweisen bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung in Jugendhilfe und Gesundheitswesen
- Formen der Gefährdung des Kindeswohls und Folgen für das Kind
- Anzeichen beim Säugling/Kleinkind und dessen Umfeld für eine mögliche Kindeswohlgefährdung

Referentin

Beruf

Institution

Sabine Meissner

Juristin

Landeskoordinierungsstelle Frühe Hilfen NRW

Rolf Jox

Prof. Dr. jur.

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

N.N.

in Anfrage

 

Verpflegungspauschale

Die Verpflegungspauschale für die 3-tägige Fortbildung beträgt 105,- € (inkl. 19% MwSt.).
In der Verpflegungspauschale sind Mittagessen, Tagungsgetränke und Kaffeepausen enthalten.

Anmeldebedingungen

Mit der Anmeldung wird die Verpflegungspauschale fällig.  Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungsnachricht mit der Bankverbindung zur Überweisung der Verpflegungspauschale. Bei Zahlungseingang ist Ihr Platz reserviert. Nach dem Zahlungseingang erhalten Sie eine entsprechende auf Sie ausgestellte Rechnung über die gezahlte Verpflegungspauschale

Des weiteren benötigen wir von Ihnen die folgenden Unterlagen: 

- Kopie der Berufsurkunde
- Kopie des Zertifikats/Abschlussbescheinigung einer Fortbildung zur FamHeb/FGKiKP
- ggfs. vorhandene Nachweise der aktuellen oder geplanten Tätigkeit als Familienhebamme/Entbindungspfleger bzw. Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin/-pfleger.

Diese können auch per Email an die folgenden Adresse gesandt werden: jr@jaque-rodney.de.

Bitte bedenken Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseinganges berücksichtigt.

Es gelten die Teilnahmebedingungen des Veranstalters, die Sie hier einsehen und ausdrucken können.

Das Aufbaumodul ist ausgebucht. Gerne können Sie sich auf eine Warteliste setzen lassen: jr@jaque-rodney.de

Erwerb des Zertifikates zur FamHeb/FGKiKP nach dem Landescurriculum NRW

Bereits in NRW fortgebildete FamHebs/FGKiKP haben die Möglichkeit das oben benannte Zertifikat zu erhalten, wenn sie eine Fortbildung zur FamHeb/FGKiKP von mindestens 200 Fortbildungsstunden absolviert haben und ausgewählte Tagesfortbildungen als Aufbaumodule zum Landescurriculum absolvieren. 

Thema und Anzahl der Tagesfortbildungen sind vom Curriculum der grundständigen Fortbildung zur FamHeb/FGKiKP abhängig. Nähere Informationen können der FAQ-Liste „Qualifizierung FamHeb & FGKiKP entnommen werden.

Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte mit Angabe des Veranstalters ihrer grundständigen Fortbildung zur Fam- Heb/FGKiKP an jr@jaque-rodney.de. 

Formal ist das Zertifikat bei der Landeskoordinierungsstelle zu beantragen. Hierzu sind das Abschlusszertifikat und Teilnahmebescheinigungen einzureichen.

 

Ort: Bochum

Zurück

Copyright by Jennifer Jaque-Rodney 2019 | Datenschutz