Um ein Kind zu erziehen,
braucht man ein ganzes Dorf.

[Afrikanisches Sprichwort]

Aufbaumodulfortbildung A5: Kultursensible Beratung und Begleitung: Interkulturelle Kompetenz & Diversity

Kultursensible Beratung und Begleitung : Interkulturelle Kompetenz & Diversity    

Nach der Begriffsklärung und einleitenden soziodemographischen Daten lernen die Teilnehmenden im ersten Teil die unterschiedlichen Theorien und Konzepte im Kontext von Diversity kennen. Der Umgang mit Familien mit Migrationshintergrund auch im Sinne der kulturspezifischen Interaktion und interkultureller Kommunikation stellt dann den eigentlichen Schwerpunkt des Seminartages dar. Ziel dabei ist, es die FamHeb/FGKiKP zu befähigen, Offenheit gegenüber anderen kulturellen Werten und Besonderheiten hinsichtlich Gesundheit und Gesundheitsförderung  zu zeigen.

Im zweiten Teil werden den Teilnehmenden verschiedenste Instrumente und Arbeitsmittel zur Unterstützung ihrer Tätigkeit vorgestellt, denen sich durch gemeinsames Erproben und Anwenden in simulierten Alltagssituationen angenähert wird.

Referentin

Beruf

Institution

Jennifer Jaque-Rodney

Gesundheit,- und Hebammenwissenschaftlerin, Netzwerkkoordinatorin Frühe Hilfen

Leben Lernen Wandeln

Ulrike Scholz

Hebamme, Familienhebamme

selbstständig

Verpflegungspauschale

Die Verpflegungspauschale für die 2-tägige Fortbildung beträgt 70,- € (inkl. 19% MwSt.).
In der Verpflegungspauschale sind Mittagessen, Tagungsgetränke und Kaffeepausen enthalten.

Anmeldebedingungen

Mit der Anmeldung wird die Verpflegungspauschale fällig.  Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungsnachricht mit der Bankverbindung zur Überweisung der Verpflegungspauschale. Bei Zahlungseingang ist Ihr Platz reserviert. Nach dem Zahlungseingang erhalten Sie eine entsprechende auf Sie ausgestellte Rechnung über die gezahlte Verpflegungspauschale. 

Des weiteren benötigen wir von Ihnen die folgenden Unterlagen:
- Kopie der Berufsurkunde
- Kopie des Zertifikats/Abschlussbescheinigung einer Fortbildung zur FamHeb/FGKiKP
- ggfs. vorhandene Nachweise der aktuellen oder geplanten Tätigkeit als Familienhebamme/Entbindungspfleger bzw. Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin/-pfleger.

Diese können auch per Email an die folgenden Adresse gesandt werden: jr@jaque-rodney.de.

Bitte bedenken Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseinganges berücksichtigt.

Es gelten die Teilnahmebedingungen des Veranstalters, die Sie hier einsehen und ausdrucken können.

Das Aufbaumodul ist ausgebucht. Gerne können Sie sich auf eine Warteliste setzen lassen: jr@jaque-rodney.de


Erwerb des Zertifikates zur FamHeb/FGKiKP nach dem Landescurriculum NRW

Bereits in NRW fortgebildete FamHebs/FGKiKP haben die Möglichkeit das oben benannte Zertifikat zu erhalten, wenn sie eine Fortbildung zur FamHeb/FGKiKP von mindestens 200 Fortbildungsstunden absolviert haben und ausgewählte Tagesfortbildungen als Aufbaumodule zum Landescurriculum absolvieren. 

Thema und Anzahl der Tagesfortbildungen sind vom Curriculum der grundständigen Fortbildung zur FamHeb/FGKiKP abhängig. Nähere Informationen können der FAQ-Liste „Qualifizierung FamHeb & FGKiKP entnommen werden. 

Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte mit Angabe des Veranstalters ihrer grundständigen Fortbildung zur Fam- Heb/FGKiKP an jr@jaque-rodney.de. 

Formal ist das Zertifikat bei der Landeskoordinierungsstelle zu beantragen. Hierzu sind das Abschlusszertifikat und Teilnahmebescheinigungen einzureichen.

 

Zurück

Copyright by Jennifer Jaque-Rodney 2019 | Datenschutz